Was aktiviert Menschen

 

Was bringt Menschen eigentlich dazu, Events zu besuchen? Waren es vor tausende von Jahren die gleichen Gründe wie heute? Die Ursache für das Bedürfnis liegt im Menschen selbst. Nach Odo Marquardt ist der Mensch das einzige Lebewesen, das im Stande ist, sein Leben zu leben und gleichzeitig auf Distanz zu seinem Leben zu gehen. Sein Leben leben, das ist für den Menschen normal, auf Distanz zu seinem Leben gehen, das ist für den Menschen das Feiern. In dem Moment in dem der Mensch auf Distanz zu seinem Leben geht verlässt er den Alltag, erlebt neue andere Dinge die nicht zur täglichen Routine gehören. Und dieses Erlebnis braucht der Mensch. In unserem heutigen Zeitalter wird es jedoch immer schwieriger das Bedürfnis der Menschen nach einem Ausbruch aus dem Alltag zu befriedigen, denn vieles ist heute schon zur Routine und somit zum Alltag geworden. Darum müssen die Events immer ausgefallener werden, immer interessanter inszeniert sein. Das liegt nicht zuletzt auch an einem ganz anderen Phänomen: der ständig zunehmenden freien Zeit, die dem Menschen zur Verfügung steht. Denn auch diese Zeit soll sinnvoll und spektakulär genutzt werden sonst versinkt sie allzu leicht im Alltagstrott. Ob Steinzeit, Altertum, Mittelalter oder Neuzeit  die Menschheit braucht Events, und das, wird auch in Zukunft so bleiben.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.